Christus - unser Friede (Epheser 2,14)


Besucher dieser Internetseite seit April 2007
Danke für Ihren Besuch!

Spenden                                                                                                                                   

Sie möchten den Evangelischen Gemeinschaftsverband Herborn e.V.  unterstützen. 

Dann können Sie dies folgendermaßen tun:

a. Spenden: Sie können einen Betrag bar bei uns abgeben oder ihn auf unser Konto überweisen ( "Zahlungsträger" zum Herunterladen im pdf-Format; 135 KB, 1 Seite) 

Ev. Gemeinschaftsverband Herborn  e.V. 

Konto-Nr. 19500

bei der Volksbank Herborn-Eschenburg, BLZ 516 915 00

IBAN: DE68 5169 1500 0000 0195 00    BIC: GENODE51Her

b. Dauerauftrag: Sie möchten uns regelmäßig mit einem bestimmten Betrag jeden Monat oder jedes Quartal unterstützen. Dann richten Sie bitte einen Dauerauftrag auf obiges Konto bei Ihrem Bankinstitut ein. Danke!

c. Lastschriftverfahren: Sie möchten uns regelmäßig unterstützen, möchten sich aber um nichts weiter kümmern und bitten uns, dies zu regeln? Dann laden sie sich bitte hier das Formular "Einzugsermächtigung" herunter (pdf-Format, 152 KB, 1 Seite) und schicken es bitte ausgefüllt und unterschrieben an uns zurück. Wir veranlassen dann alles Weitere. Danke!

d. Stiftungszuwendung: Wir gehören der Gnadauer Förder-Stiftung an. Sie können unseren Verband auch unterstützen durch Gaben über diese Stiftung. Sie wird den Betrag an uns weiter überweisen und Sie erhalten eine "Stiftungszuwendungsbestätigung", die Sie im Rahmen Ihrer Einkommenssteuererklärung gemäß den aktuellen Steuergesetzgebung absetzen können. Nähere Infos: "Gnadauer Förder-Stiftung" hier anklicken und herunterladen (im pdf-Format; 767 KB, 2 Seiten) oder http://www.gnadauer.de/Hier die Bankverbindung der Gnadauer Förder-Stiftung: Evangelische Kreditgenossenschaft Kassel (EKK), BLZ 520 604 10, Konto-Nr. 3867, Verwendungszweck: Ev. Gemeinschaftsverband Herborn.

e. Erbschaften und Schenkungen: Einige Menschen haben im Alter Sorge, wie es mit ihrem Vermögen nach ihrem Ableben weitergehen wird. Erben sind vielleicht nicht vorhanden oder ein Teil des Vermögens soll auch über den Tod hinaus ein gutes Werk unterstützen. Denken Sie daran: Ist Ihr Erbe nicht geregelt und gibt es keine gesetzlichen Erben, so fällt Ihr Vermögen an den Staat! Durch ein notarielles Testament, einen "Letzten Willen", ist dies rechtzeitig zu regeln und kann dann auch über Ihren Tod hinaus einem gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen. Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, fragen Sie gerne bei Verbandspfarrer E.Hoppe nach.

 

Sie erhalten automatisch am Anfang eines neuen Jahres eine Zuwendungsbestätigung (Spendenquittung) über die gespendeten Beträge des Vorjahres, um diese im Rahmen Ihrer Einkommenssteuererklärung dem Finanzamt vorzulegen.

 

Übrigens: Sie möchten  von der Möglichkeit der Kirchensteuererstattung zu Gunsten unseres Verbandes teilnehmen? Die Ev. Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) erstattet bis zur Hälfte der gezahlten Kirchensteuer an unseren Verband, wenn Sie Mitglied unseres Verbandes sind und Spenden an uns gerichtet haben. Nähere Erläuterungen zum Herunterladen im pdf-Format hier: "Informationen zur Kirchensteuererstattung" (300 KB, 1 Seite) und "Antragsformular zur Kirchensteuererstattung" (45 KB, 1 Seite). Bei Rückfragen bitte E.Hoppe kontaktieren. Danke.

Top